Имя:
Пароль:


a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 
а б в г д е ж з и й к л м н о п р с т у ф х ц ч ш щ ъ ы ь э ю я 

Скачать Donatien A. Fr. Marquis Sade - Die hundertzwanzig Tage von Sodom oder Die Schule der Ausschweifung бесплатно


Donatien A. Fr. Marquis Sade - Die hundertzwanzig Tage von Sodom oder Die Schule der Ausschweifung
Publisher: Orbis | 1999 | ISBN: 3572010640 | PDF | 575 pages | 3.21 MB


OT Les cent-vingt journes de Sodome ou L’cole du libertinage OA 1785 DE 1904 Form Romanfragment Epoche Aufklrung
Das Romanfragment stellt die wohl kompromissloseste Entfaltung der Weltanschauung von Donatien-Alphonse-Franois Marquis de Sade dar, die von einem Elementarrecht auf sexuellen Exzess als der einzigen Grundlage der condition humaine ausgeht. Unter Berufung auf den Zwang der Natur und auf die instrumentelle Gewalt der Vernunft beschreibt der Roman die hemmungslose sexuelle Ausbeutung und Schndung zum Zweck des eigenen Lustgewinns.
Entstehung: Dem 1785 in der Haft entstandenen Werk sind inhaltlich und uerlich die Spuren der Gefangenschaft des Autors anzumerken: die Fantasie des zur Enthaltsamkeit gezwungenen Autors verausgabt sich im gedanklichen Entwurf eines sexuellen Exzesses von 600 auf einen Zeitraum von 120 Tagen verteilten Perversionen. Das Manuskript galt lange als verschollen; 1904 wurde von dem Berliner Sexualwissenschaftler Iwan Bloch eine unvollstndige und fehlerhafte Fassung erstverffentlicht.
Inhalt: Der Herzog von Blangis hat 42 Knaben und Mdchen auf seinem Schloss gefangen setzen lassen. Untersttzt von drei anderen Wstlingen – einem Kirchenfrsten, einem Richter und einem Financier – will er an seinen Gefangenen alle nur denkbaren Perversionen verben: Im ersten Quartal geht es um 150 eher durchschnittliche Perversionen, im zweiten um solche mit mehreren Partnern, im dritten um die so genannten kriminellen und schlielich im vierten um Perversionen mit tdlichem Ausgang. Eine konventionelle Erzhlhandlung wie in anderen Romanen Sades gibt es hier nicht. Es handelt sich um das Protokoll des sexuellen Machtmissbrauchs in einem totalitren System, das alle nur denkbaren Details der sexuellen Akrobatik seiner Protagonisten beschreibt.
Aufbau: Die von Sade imaginierten Exzesse tragen den Charakter von ausbuchstabierten Zwangsfantasien, denen jede vitale Erotik fehlt. Zwar verspricht der Roman zu Beginn, er wolle den Leser erregen, doch tatschlich geht es ihm eher um eine literarische Auseinandersetzung mit der Ideenwelt der Aufklrung: Er zeigt in bereinstimmung mit der Aufklrungsphilosophie, dass Gott und das Gesetz nur Konvention sind, die keinen Gehorsam beanspruchen drfen, dass die Natur nicht per se gut, sondern allein am Erhalt der Gattung interessiert ist, und schlielich, dass sich die viel gerhmte Vernunft auch zur Rechtfertigung von Lust und Verbrechen missbrauchen lsst.
Wirkung: Auf Sade beriefen sich die potes maudits der franzsischen Literatur wie Charles R Baudelaire und Arthur R Rimbaud, aber auch Edgar Allan R Poe – allerdings bertrafen sie Sades eher konventionell erzhlte Literatur durch ihre stilistische Radikalitt. Mit der Etablierung des Begriffs »Sadismus« als einer sexualpathologischen Kategorie wurde das Werk des franzsischen Marquis auch auerhalb der Literatur bekannt. Pier Paolo Pasolini verlagerte den Stoff des Romans in die Republik von Sal, dem letzten Zufluchtsort der italienischen Faschisten kurz vor dem Zusammenbruch der Herrschaft von Benito Mussolini (1883–1945). In diesem immer wieder indizierten Film erscheinen die Gruel und Massaker von Sades Roman als Abbild des Faschismus, aber auch des gedankenlosen Hedonismus der Nachkriegsra. H. R. B.

Please appreciate my work to rock these links:

Depositfiles

if you can not, for whatever reason, then downloaded from these links, then download this:

Mirror



NO Mirrors !!!
Возможен пароль: http://englishtips.org

Информация

Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии в данной новости.
]