Имя:
Пароль:


a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 
а б в г д е ж з и й к л м н о п р с т у ф х ц ч ш щ ъ ы ь э ю я 

Скачать Tausendundeine Nacht - Die schnsten Erzhlungen бесплатно

Tausendundeine Nacht

Janusz Grabianski - Tausendundeine Nacht - Die schnsten Erzhlungen
Buchgemeinschaft Donauland | ISBN 3800051346 | PDF | 328 pages | 25 Mb



Es wird uns in alten Mrchen berichtet, da vorzeiten in Indien ein Knig aus dem Stamme der Sassaniden herrschte. Er hinterlie zwei Shne, wrdige Erben des Vaters. Der ltere hie Schachriar; dieser war noch tapferer und verdienstvoller als Schachsenan, der jngere.
Als der alte Knig starb, bernahm Schachriar als Sultan die Regierung. In brderlicher Liebe teilte er die Macht und das Reich mit Schachsenan. Ihn bestellte er zum Knig von Samarkand in Persien.
Zehn Jahre hatten die beiden Brder fern von einander gelebt. Da bekam Chachriar Sehnsucht, den geliebten Bruder wiederzusehen. Er betraute seinen ersten Wesir mit der Fhrung einer stattlichen Gesandtschaft, die Schachsenan in sein Reich geleiten sollte.
In der Nhe der Hauptstadt des benachbarten Reiches wurde der Wesir von Schachsenan und seinem Hoftstaat empfangen und freundlich begrt. Sogleich entledigte sich der Wesir seines Auftrages. Der Knig nahm die Einladung des Sultans gerne an und rstete sofort zur Reise.
Als der Zug sich der Hauptstadt des Bruders nherte, eilte ihm Sultan Schachriar mit groem Gefolge entgegen. Unter Freudentrnen hie er Schachsenan willkommen.
Eines Tages lud Schariar den Bruder ein, mit ihm auf die Jagd zu kommen Schachsenan lehnte ab, weil er sich nicht wohl fhlte. So ritt der Sultan mit seinem ganzen Hofstaat allein zur Jagd.







No mirrors please!

Возможен пароль: http://englishtips.org

Информация

Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии в данной новости.
]