Имя:
Пароль:


a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 
а б в г д е ж з и й к л м н о п р с т у ф х ц ч ш щ ъ ы ь э ю я 

Скачать Die deutschen Torpedoboote 1925-1945 бесплатно


Die deutschen Torpedoboote 1925-1945 (Marine-Arsenal 39) By Siegfried Breyer
Publisher: Podzun-Pallas-Verlag 1997 | 52 Pages | ISBN: B002I98EG8 | PDF | 53 MB



Nachdem der erste Weltkrieg sein Ende genommen hatte und der verhngnisvolle Friedensvertrag von Versailles in Kraft getreten war, blieb der Reichsmarine - diese war im April 1919 durch ein "Vorlufiges Reichsmarine-Gesetz" gebildet wor­den - nur eine beschrnkte Anzahl alter, verbrauchter Schiffs­einheiten brig, darunter auch Torpedoboote, deren Kampf­wert nicht mehr weit von Null entfernt war. Die gem Versail-ler Vertrag zugestandenen Neubauten unterlagen sowohl quan­titativen als auch qualitativen Einschrnkungen: Zerstrer durften demnach keine hhere Tonnage haben als 800 t und Torpedoboote gar nur 200 t.
Der jungen Reichsmarine standen anfangs nur in sehr gerin­gem Mae Haushaltsmittel zur Verfgung; die Inbaugabe der so dringend ntigen Torpedoboote fiel sehr schwer. Erst im Haushaltjahr 1924 war die Unterbringung eines 800 t-Neu-baus - nach Versailles-Lesart ein "Zerstrer"1 - in den Etat mglich. Sein Entwurf war 1923 unter der Verantwortlich­keit von Marineoberbaurat Ehrenberg abgeschlossen worden und lehnte sich an die im Krieg ab 1917 gebaute H 145-Klasse an, die als letzte Serie des "1916er Mobilmachungstyps" von 1917 ab fertig geworden ist2.


NO PASSWORD



!!!No Mirrors below, please! Follow Rules!

Welcome to my AH blog!

Информация

Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии в данной новости.
]