Имя:
Пароль:


a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 
а б в г д е ж з и й к л м н о п р с т у ф х ц ч ш щ ъ ы ь э ю я 

Скачать Brsenkrach und Weltwirtschaftskrise. Der Weg in den Dritten Weltkrieg бесплатно

25 апреля 2009 | Автор: Admin | Рубрика: Научная литература » Экономика | Комментариев: 0

Gnter Hannich, "Brsenkrach und Weltwirtschaftskrise. Der Weg in den Dritten Weltkrieg"
Kopp Verlag | 2000 | ISBN: 3930219344 | 316 pages | PDF | 1,8 MB

Kurzbeschreibung
Die Aktienmrkte jagen von Rekord zu Rekord. Es entsteht der Eindruck, da jeder spielend ohne Arbeit reich werden kann. Dieses Buch wird Ihnen die Augen ffnen: Wir stehen vor dem grten Brsenkrach, den die Welt je gesehen hat. Unser Geldsystem wird an seinen inneren Widersprchen zerbrechen. Weil die Politiker und die Hochfinanz mit ihren internationalen Machtkartellen alles daran setzen, die Stunde der Wahrheit so lange wie mglich hinauszuzgern, blht sich das System immer mehr auf. Die Umverteilung des Kapitals von Arm nach Reich geschieht immer schneller. Doch die Finanzblase wird platzen. Eine Weltwirtschaftskrise von ungeahntem Ausma wir die Folge sein. Sie wird fr die meisten zu unbeschreiblicher Armut und Elend fhren, am Ende sogar zu einem neuen Weltkrieg. Gnter Hannichs Analysen sind przise und fundiert. Sie mnden in konkrete Strategien und sind von bestechender Logik. Gnter Hannich hat so recht ... es tut richtig weh!

Der Autor ber sein Buch
Brsenkrach und Weltwirtschaftskrise-Weg in den 3. Weltkrieg
Oftmals taucht heute die Frage auf, wie sich unser Finanzsystem und hier speziell die Brsen weiterentwicklen werden. Von den meisten Experten sind hier uerst optimistische Stellungnahmen zu vernehmen, vor allem was die langfristige Entwicklung angeht. Doch knnte es nicht auch ganz anders kommen? Sprechen die fundamentalen Voraussetzungen unseres Finanzsystems berhaupt fr einen dauerhaften Anstieg der Wirtschaftszahlen und Brsenwerte? Besttigt die Geschichte ein ewiges Wachstum, oder mu es immer wieder einen Zusammenbruch geben?

Der explodierende Schuldenturm

Unser Wirtschaftssystem baut letztlich auf einer immer schnelleren Ausweitung der Verschuldung auf. Dies besttigt ein Blick in die gesamtwirtschaftliche Finanzierungsrechnung der Deutschen Bundesbank: War die Gesamtverschuldung (Kredite von Staat, Wirtschaft und Privathaushalten) in Deutschland noch 1960 bei nur 311 Mrd. DM steigerte sich die Last bis 1980 schon auf 2370 Mrd. DM. Letztes Jahr wurde bereits die Grenze von 10000 Mrd. Mark durchbrochen. Wie schnell deutlich wird, handelt es sich dabei um ein exponentielles, also explosives Wachstum, welches mit immer schnellerer Geschwindigkeit abluft. Die Entwicklung bedeutet eine Verdopplung der Kredite alle 10 Jahre. Dadurch hat sich die Schuldenlast seit 1960 um das 33 fache gesteigert. Mit dieser Ausweitung der Verpflichtungen ist eine entsprechend steigende Zinslast verbunden. Demgegenber wchst das Bruttoinlandsprodukt nur linear, also um annhernd gleiche Betrge pro Jahr: Seit 1960 hat sich hier die Wirtschaftsleistung nicht einmal vervierfacht - also mehr als achtmal langsamer als die Schuldenlast. Das bedeutet, da die Bedienung der Schulden einen immer greren Anteil an der Wertschpfung der Volkswirtschaft beansprucht, weil der Zuwachs an Produktivitt nicht ausreicht, um die exponentiell steigenden Zinslasten zu kompensieren, was sich vor allem in Zeiten anziehender Zinsen bemerkbar macht. Konnten vor einiger Zeit die hheren Kapitalkosten noch durch krftige Produktionssteigerungen aufgefangen werden, ist dies in einem Umfeld von Marktsttigung und zunehmendem Wettbewerb kaum noch mglich. In diesem Proze wird es fr die Wirtschaft deshalb zunehmend schwieriger, Gewinne einzubringen, weil die Kapitalkosten immer grere Anteile davon beanspruchen. Die erzielbare Rendite mu deshalb in der produktiven Wirtschaft sinken, was in einem Renditerckgang um 1,3 Prozent jhrlich, seit 1990 deutlich wird.

Vom Brsenboom zum Brsenkrach

Weil sich in der realen Wirtschaft Investitionen deshalb immer weniger lohnen, fliet das Kapital zunehmend in den spekulativen Sektor - die Brsen beginnen zu boomen. Die Bewertungen der Aktien mssen sich dabei immer mehr von der realen Entwicklung abkoppeln - die berbewertung steigt. Zwangslufig werden dieser Entwicklung letztlich schwere Einbrche auf dem Brsenparkett folgen. Die Investitionsquote wird danach massiv einbrechen, weil die aufkommenden Unsicherheiten jedes Investment als riskant erscheinen lassen. Erst durch eine massive Kapitalvernichtung in der Krise schliet sich der Kreis wieder und es beginnt ein neuer Zyklus im kapitalistischen System aus Aufbau, explodierende Verschuldung, Brsenboom, Geldcrash und Krise. Die Geschichte besttigt dabei diesen Ablauf in einem Zyklus von jeweils etwa zwei Generationen - die Zusammenbrche von 1873 und 1929 sind Beispiele dieser Entwicklung. Die heute propagierten optimistischen Vorhersagen sehe ich unter diesem Gesichtspunkt jedenfalls als sehr zweifelhaft an.

Fr die meisten Menschen ist unser Geldsystem eine gegebene Gre, ber das man sich keine weiteren edanken zu machen braucht. Wer jedoch den Funktionsmechanismen auf die Spur kommt, erkennt schnell, da der Zinskapitalismus auf stndige xpansion angewiesen ist. Da es aber in einer endlichen Welt kein unendliches Wachstum geben kann, ist das System zum Scheitern verurteilt. Weil die Politiker und die Hochfinanz mit ihren internationalen Machtkartellen alles daran setzen, die Stunde der Wahrheit so lange wie mglich auszuzgern, blht sich das System immer mehr auf. Die Umverteilung des Kapitals von Arm nach Reich geschieht immer schneller.Doch die Finanzblase wird platzen. Wir stehen unmittelbar vor der grten Weltwirtschaftskrise, die die Erde je gesehen hat. Sie wird fr die meisten zu unbeschreiblicher Armut und Elend fhren, am Ende sogar zu einem neuen Weltkrieg. Diesem Desaster der Whrungssysteme und dem Zusammenbruch aller Brsen wird sich niemand entziehen knnen.









NO MIRRORS according to the rules

Информация

Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии в данной новости.
]