Имя:
Пароль:


a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 
а б в г д е ж з и й к л м н о п р с т у ф х ц ч ш щ ъ ы ь э ю я 

Скачать Andre Kostolany - Die Kunst ber Geld nachzudenken бесплатно

25 апреля 2009 | Автор: Admin | Рубрика: Научная литература » Экономика | Комментариев: 0

Andre Kostolany - Die Kunst ber Geld nachzudenken
Pages:236 | PDF | Econ Tb. (Dezember 2001) | ISBN 3548700462 | 0.6 MB

Tipps vom Meister der Brsenspekulation: Was bedeutet Geld fr mich? Wie wird mein Geld aktiv? Und wie lasse ich das Geld anderer Leute fr mich arbeiten? Zu diesen und hnlichen Fragen nimmt der groe Brsenguru Andre Kostolany in seinem Buch Stellung. Es bietet einen Ausblick auf die Vernderungen und Fehlentwicklungen, die Chancen und Risiken der Brse im 21. Jahrhundert. Der nicht zuletzt wegen seines geistreichen Witzes berhmte Brsenguru starb 1999 93-jhrig in Paris.Andre Kostolany lt nach einem erfllten Leben, das fast ein ganzes Jahrhundert umfate, sein Verhltnis zum Geld und sein langes und erfolgreiches Brsenleben Revue passieren und legt diesen reichen Schatz an Einsicht und Erfahrung in seinem letzten Buch "Die Kunst ber Geld nachzudenken" nieder.
Phantasie, Geduld, Weitblick und Erfahrung - die "Kardinaltugenden" eines Spekulanten, besa er im berma, und auch jenes Quentchen Glck, das aus einem Finanzjongleur einen Meister werden lt.
Seine Sicht auf die Brsenwelt und ihre Gesetze, sein Gespr und seine Weisheit hat er nie fr sich selbst behalten, sondern immer einem breiten Publikum offenbart. So half er, die "sprichwrtliche ideologische Befangenheit" der Deutschen gegenber der Aktie zu berwinden und etwas vom Reiz der Brse zu vermitteln.Andre Kostolany, 1906 in Ungarn geboren, war der unbestrittene Meister der Brsenspekulation.
Er studierte Philosophie und Kunstgeschichte und wre eigentlich lieber Pianist geworden.
Ende der 20er machte er seinen ersten Brsendeal, und die Welt der Finanzen lie ihn nie wieder los.
Der 'geistreiche Buchautor, humorvolle Kolumnist und amsante Plauderer' (DER SPIEGEL) hatte weltweit ein Millionenpublikum, seine Bcher wurden in acht Sprachen bersetzt.



Информация

Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии в данной новости.
]