Имя:
Пароль:


a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 
а б в г д е ж з и й к л м н о п р с т у ф х ц ч ш щ ъ ы ь э ю я 

Скачать Die verbotene Wahrheit бесплатно

25 апреля 2009 | Автор: Admin | Рубрика: Научная литература » Социология | Комментариев: 0

Guillaume Dasquie “Die verbotene Wahrheit"
Pendo Verlag GmbH | 2002-01-31 | ISBN: 3858424773 | 284 pages | PDF | 2,1 MB

Ohne die Ereignisse vom 11. September htte dieses Buch ganz gewiss nicht annhernd jene Aufmerksamkeit erfahren, wie sie die Verkaufszahlen der franzsischen Originalausgabe spiegeln -- allein in den ersten beiden Tagen gingen 30.000 Exemplare davon ber den Ladentisch. Es wird spannend sein zu sehen, welche Aufmerksamkeit das deutsche Publikum nun, nur wenige Monate spter und nachdem die USA den Krieg in Afghanistan gewonnen haben, dem Thema noch entgegenzubringen bereit ist. Dabei htte das Buch gerade jetzt hchste Aufmerksamkeit verdient, weil es zu belegen sucht, in welcher Entwicklungslogik sowohl der 11. September als auch die amerikanische Antwort darauf stehen.
Die Weltffentlichkeit zeigte sich in den ersten Tagen und Wochen nach dem 11. September berrascht vom offenbar "an der Aufgabe gewachsenen Prsidenten". Dass knnte daran gelegen haben, dass die Plne fr die Mobilmachung und den folgenden Feldzug, vor allem aber fr die Zeit nach dem Ende der Talibanherrschaft lngst in den prsidialen Schubladen lagen. Dies jedenfalls ist eine der Kernthesen dieses Buches. Tatschlich sei der bergang von der Clinton- zur Bush-Regierung in der Afghanistan-Politik einigermaen bruchlos vonstatten gegangen. Die Clinton-Administration habe seit Jahren mit den Taliban ber eine Auslieferung Osama Bin Ladens (dem man die Anschlge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania im Jahr 1998 zu Last legte) verhandelt und als Gegenleistung die Anerkennung des international vllig isolierten Regimes angeboten. Dabei sei es ihr vor allem darum gegangen, eine lngst geplante Pipeline durch Afghanistan bauen zu knnen. Die gescheiterten Verhandlungen wurden dann zu Beginn des Jahres 2001 von der neuen US-Regierung wieder aufgenommen und der Druck deutlich erhht. Schlielich sei auch mit militrischen Aktionen gegen Afghanistan gedroht worden, wobei man die Bedeutung Bin Ladens insbesondere fr Mullah Omar und damit den tatschlichen Handlungsspielraum der Taliban unterschtzt habe.
Neben sehr ausfhrlichen Schilderungen der unfassbaren Beherrschung der saudi-arabischen Geschftswelt durch den Bin-Laden-Clan und die Interessenlage amerikanischer Industrieller und der US-Regierung, enthlt der Band brisante Anschuldigungen. So behaupten Brisard und Dasqui unter Berufung auf den ehemaligen Chef des FBI-Bros zur Antiterrorbekmpfung, John O'Neill, hohe Regierungsbeamte htten die Arbeit des FBI immer wieder massiv behindert. O'Neill selbst kann dazu nicht mehr befragt werden. Im Sommer 2001 quittierte er seinen Dienst beim FBI und wechselte als Sicherheitschef in das World Trade Center. Dort leitete er am 11. September eine Sitzung zum Thema Sicherheit des WTC, als das erste Flugzeug in einen der Trme einschlug.



Информация

Посетители, находящиеся в группе Гости, не могут оставлять комментарии в данной новости.
]